Wenn es für den Herzmensch Zeit ist, seine Dualseele loszulassen

Mann geht im Winter Waldweg entlang
Manche Wege musst Du alleine gehen, um bei Dir anzukommen

letzte Aktualisierung am 17. Januar 2021 durch Redaktionsteam

Wenn Du tatsächlich Deiner Dualseele begegnet bist, dann weißt Du, dass am Loslassen irgendwann kein Weg mehr vorbeiführt. Vielleicht befindest Du Dich gerade in der schmerzvollen on-off Phase.

Vielleicht hast Du aber  auch (vermeintlich) schon losgelassen. Was Loslassen wirklich bedeutet, werden wir uns noch etwas genauer ansehen.

Eine Einsicht, die Angst macht

Ich will und werde an dieser Stelle nicht mehr auf den klassischen Verlauf einer Dualsseelenbegegnung eingehen. Ich habe das bereits im Artikel Wie sich Dual- und Zwillingsseelen voneinander unterscheiden ausführlich getan.

 

Ist er/sie wirklich meine Dualseele?

Du hast eingesehen, dass es notwendig ist, den Kontakt zu deiner Dualseele abzubrechen. Doch alleine die Vorstellung an diesen Gedanken bringt dich nahezu um den Verstand.

Die Einsicht, dass am Loslassen kein Weg mehr vorbeiführt, bewirkt also zunächst nichts Positives. Im Gegenteil: Sie vergrößert vielmehr den Schmerz, weil allein der Gedanke an den Verlust Deiner Dualseele für Dich schier unerträglich ist.

So gibt es Menschen, die verharren nicht nur Wochen und Monate, sondern gar Jahre in einer vermeintlich ausweglosen und belastenden Situation. Doch das ist sie in Wahrheit gar nicht. Alles Leid hat irgendwann eine Ende. Dieser Moment gerät für Dich dann in greifbare Nähe, wenn Du erkennst, dass dein Schmerz nicht ursächlich durch den anderen und sein Dich verletzendes Verhalten bedingt wird, sondern alleine durch die Art und Weise Deines Denkens.

Dein Trennungsschmerz muß nicht endlos sein

Mit einigen sehr effektiven Methoden wirst Du lernen, diesen Schmerz zu minimieren und irgendwann ganz zu eliminieren. Ich werde dir die Techniken alle detailliert in meinem Ebook „Die Liebe meines Lebens“ vorstellen. Als Sofortintervention kehre die Frage „Warum tut er/ sie mir das an? doch einfach mal um. „Warum lass ich mir das von ihm/oder ihr antun?

Mit dieser Frage richtest Du den Blick genau auf den Menschen, um den es in einem Dualseelenprozess tatsächlich geht. Um dich ganz allein. Glaubst Du ernsthaft, es ist ein Zeichen des Liebesbeweis, absolut lieblose Verhaltensweisen und verletzende Äußerungen über dich ergehen zu lassen und nach den möglichen Ursachen dafür forschen zu wollen?

Wie sich Dual- und Zwillingsseelen voneinander unterscheiden

Bei allem Verständnis für den Dir so ans Herz gewachsenen Menschen. Solange er sich selbst nicht mit sich und seiner Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt, ist das was Du da gerade tust nicht nur Selbstverrat, sondern schon eine Form der Selbsterniedrigung.

Du bist Dir Deines wahren Wertes nicht wirklich bewusst und glaubst ihn nur aus der Zuneigung dieses einen Menschen beziehen zu können. Die Angst vor dem Verlust macht dich zu einer Marionette. Das ist tragisch, denn wie so oft ist Angst ein denkbar schlechter Ratgeber.

Sofern es sich zwischen Euch wirklich um eine Dualseelenbeziehung handelt, ist Verlustangst kein Thema. Das sollte sie im Übrigen nie sein, da Du Dich sonst in einer koexistenziellen Abhängigkeit befindest oder dich in eine selbige hineinbegibst. Was das genau bedeutet, folgt in einem weiteren in Kürze erscheinenden Beitrag von mir, sowie in meinem EBook.

Du wirst deine Dualseele nicht verlieren! Das ist nämlich gar nicht möglich. Genauso wenig, wie es möglich, sinnvoll oder notwendig ist, den Versuch zu unternehmen, sie zu vergessen. Dazu später mehr.

An einer Sache wird allerdings kein Weg vorbeiführen. Du wirst Dich im Zuge Deines Erwachsenwerdens von ein paar hinderlichen Weltanschauungen, Überzeugungen und Annahmen trennen und damit künftig sehr viel weniger Leid und sehr viel mehr Glück und Erfüllung in dein Leben bringen.

Du lebst noch in der falschen Vorstellung nicht mehr ohne die Zuneigung oder Liebe des anderen glücklich werden zu können. Das ist, wie Du noch erkennen wirst, ein fataler und gefährlicher Irrglaube.

Du warst doch (hoffentlich) schon vor eurem Aufeinandertreffen einmal glücklich?

Glück: So einfach ist es glücklich zu werden

Vielleicht und sogar sehr wahrscheinlich warst und bist Du sogar in einer Beziehung?

Wieso dein Seelenplan die Begegnung mit deiner Dualseele also just jetzt für Dich vorgesehen hat, ist eine spannende Frage, der wir, wie anderen mehr, noch auf den Grund gehen werden.

Unser falsches Verständnis wahrer Liebe

Losgelöst davon wird Dich die Beziehung zu keinem Menschen dieser Welt, mit Ausnahme von der zu dir selbst, jemals wirklich glücklich machen können.

Wenn ich dich jetzt empört aufschreien höre, so ist das kein Problem. Zumindest nicht für mich. Das Wesen der Liebe haben wir aus zum Teil Jahrtausend alten Überlieferungen übernommen. Wir haben sie niemals in Frage gestellt, sondern vielmehr durch unsere gelebten Erfahrungen zu verifizieren versucht. Das DRAMA,  Schmerz und Liebesleid zum Wesen der Liebe zählen ist halt nun mal so.

Ein Satz, der inhaltlich soviel ausdrückt wie „Ich kann ohne dich nicht mehr leben“ ist nicht etwa Ausdruck einer unendlichen Liebe, sondern vielmehr einer emotionalen Abhängigkeit, die Du bewältigen musst. Vielleicht gab es Phasen oder Momente, in denen deine Dualseele das als Liebesbeweis aufgefasst hat. Unter Umständen dauern die sogar noch an.

Wenn ihr beide erst einmal verstanden habt, dass das in Wahrheit das Verhalten eines kleinen Kindes ist, das Angst hat von seiner Mutter verlassen zu werden, dann bist Du/ seit ihr schon einen entscheidenden Schritt weiter.

Vergiss deine Dualseele?

Ein Mensch, der tatsächlich seiner Dualseele begegnet ist, wird den psychologischen Rat, er müsse den anderen vergessen, irgendwann einmal müde belächeln. Diese Empfehlung ist nämlich ungefähr genauso hilfreich wie der Rat, nicht an einen rosaroten Elefanten zu denken. Sehr viel erfolgversprechendere Strategien erhältst Du in meinem Buch ….

Bis es dir allerdings wieder zum Lachen zu Mute ist, wird ein wenig Zeit vergehen. Es kann auch ein wenig mehr Zeit sein. In dieser unschätzbar wertvollen Phase deines Lebens wirst Du nicht nur ein neues Liebesverständnis entwickeln.

Jeder Abschied oder jedes Loslassen eines geliebten Menschen ist schmerzhaft. Eine Dualseelentrennung fühlt sich an, wie ein Tod. Ein Teil von Dir scheint zu sterben. Doch in Wahrheit erwachter und Du wirst neu geboren. Die extreme Traurigkeit und der unsagbaren Schmerz sind Teil des Weges.

Du wirst mit deinen Tränen kämpfen und unter Umständen diesen Kampf mehrmals verlieren. Du wirst Schmerz empfinden. Dabei wirst Du erkennen, was psychosomatisch bedeutet.

Ja, deine Seele ist in der Lage, dich auch körperlich leiden zu lassen. Diesen Lernprozess zur Schmerzvermeidung umgehen zu wollen ist jedoch nicht sonderlich vielversprechend, sondern sogar kontraproduktiv.
Betrachte diese Phase als eines der wertvollsten Geschenke deines Lebens. Denn genau das ist sie.

Auch wenn es sich manchmal nach dem genauen Gegenteil anfühlen mag.

Nimm dir Zeit für Dich und sei offen für alle Erfahrungen, die du auf deiner Selbstentdeckungsreise machst. Im Idealzustand wird daraus deine persönliche Heldenreise.
Du übst dich nicht nur in Selbstreflexion und Selbstachtung, sondern gewinnst Zug um Zug ein neues Selbstbild von Dir. Es führt Dich zu Selbstbewusstsein, Selbstrespekt und Selbstliebe. Letztere ist die Voraussetzung für eine wahrhaft erfüllende Dualseelenliebe..

Nur durch das Loslassen könnt ihr zusammenfinden

Auch wenn es zunächst absurd klingen mag:
Einander loszulassen, ist für die meisten Dualseelen die einzige Möglichkeit zueinander zu finden.

Doch aufgepasst: Du solltest niemals dem Irrglauben erliegen, dass das Loslassen nur ein notwendiger Schritt ist, der euch irgendwann zusammen führen wird.

Was wahres Loslassen bedeutet

Was bedeutet Loslassen nun eigentlich genau?

Wenn Du (in der Regel als Herzmensch) den Schritt unternimmst und loslässt, so tust Du das nicht in der Hoffnung oder verbunden mit der Absicht, dass dieser Schritt notwendig ist, um euch wieder zusammen zu bringen.

Obwohl es genau so ist, ist es nur eine in Betracht kommende Möglichkeit. Du solltest also deine Sehnsucht nicht in eine verzweifelte Hoffnung auf ein Happy End eintauschen.

Viele tappen genau in diese Falle: Sie hoffen insgeheim, den Seelenpartner bald zurückzugewinnen.

Die Trennung von der Dualseele geschieht in der Ansicht schon bald endgültig zu ihr zu finden. Doch diese Vorgehensweise hat nichts mit wirklichem Loszulassen zu tun. Die Dualseele loszulassen hat das Ziel, zu dir selbst zu finden.

Ob die Dualseele als Ergebnis in diesem Leben zu Dir (zurück)findet, steht nicht unumstößlich fest. Möglicherweise geschieht das auch erst in eurem nächsten Leben. Du solltest daher unbedingt im Jetzt leben. Dazu gehört, Drama dessen Ursache in der Vergangenheit liegt, genauso wenig Bedeutung beizumessen wie Zukunftshoffnungen.

Sir Francis Bacon sagt dazu sinngemäß einmal „Hoffnung ist ein gutes Frühstück- aber ein schlechtes Abendessen.“

Das wahre Ziel einer Dualseelenbegegnung

In erster Linie geht es nun darum, als Mensch und Persönlichkeit zu wachsen und so auch erwachsen zu werden. Kümmere dich um dich, deine wahre Bestimmung und alles in deinem Leben wird seinen Lauf nehmen.

Wenn du Deiner Lebensfreude und Kreativität Ausdruck verleihst, das erkennst, was wirklich Dein Lebenssinn ist, was dir Freude schenkt und Genugtuung bringt, bist Du in deinem Leben angekommen.

Loslassen ist kein strategischer Schritt, mit dem Du auf das Ziel eures Zusammenkommens hinarbeitest.

Es ist auch mehr als nur den persönlichen Kontakt abzubrechen und nicht mehr auf digitalen Wegen miteinander zu kommunizieren. Es ist sowohl ein Akt der innerlichen Befreiung als auch des wahren Liebesbeweises.

Der Hype um die Dualseele

Zitat:

Du hast solange noch nicht losgelassen, solange ein Gedanke an den anderen Wehmut oder sehnsuchtsvolles Verlangen in Dir auslöst.

Ein sicheres Indiz dafür ist, dass Du unentwegt auf eine Nachricht des anderen wartest.

Dualseelenbeziehungen enden nicht

Häufig wird behauptet, dass zwei Dualseelen nicht wirklich voneinander getrennt werden können und nichts sie wirklich endgültig zu entzweien kann. Das ist richtig. Daraus die Schlussfolgerung zu ziehen, dass zusammen kommt, was (eigentlich) zusammengehört ist jedoch ein Trugschluss.

Wie bereits erwähnt, haben beide Beteiligte Lernaufgaben zu bewältigen. Du kannst Dir das wie eine Gruppenarbeit in der Schule vorstellen. Wenn ihr gemeinsam ein Referat zu schreiben habt, wird das Ergebnis nicht nur durch den Einsatz eines von euch beiden bestimmt.

Da der entscheidende Entwicklungsprozess nicht innerhalb der Beziehung stattfinden kann, ist es notwendig, getrennter Wege zu gehen. Nur indem man loslässt, gibt man der Liebe die Chance, im Idealfall zu einer erfüllenden, glücklichen Partnerschaft zu werden.

Es ist jedoch nicht das primäre Ziel einer Dualseelenbegegnung, sondern vielmehr ein „schöner Begleitumstand, sollte es zu ihr kommen.

Jeder der Beide muss dafür seine „Hausaufgaben“ machen, sich seinen Schattenthemen stellen und so zu sich selbst finden.

Ist es wirklich Liebe und nicht nur eine Verliebtheit oder Liebelei, die euch verbindet, wird sich das Denken, dass einer Beziehung zwischen euch im Wege steht, verändern.

Häufig werden die Gründe für die Unmöglichkeit einer gemeinsamen Zukunft mit den Lebensumständen gerechtfertigt.

Da gibt es einen Partner und/oder ein Kind/ Kinder, die man nicht verlassen kann oder will.

Etwas Neues zu beginnen, heißt etwas Altes hinter sich zu lassen. Das erfordert Mut und Entschlossenheit. Und wirkliche Klarheit. Nicht etwa Klarheit darüber, was wichtig für Dich ist, sondern was wirklich von Bedeutung für Dich ist. Solch ein Entscheidungsprozess kann viele Jahre dauern.

Während beide Seelen getrennt sind, arbeiten sie an sich, lernen und wachsen und reifen an und mit ihren Aufgaben und werden dabei auch erwachsen. Während dieser Zeit stehen andere Dinge im Vordergrund und auch bestehende Partnerschaften können jetzt gut und richtig sein.

Finden beide Dualseelen irgendwann einmal zusammen, so haben sie nach wie vor ihre eigene Persönlichkeit – doch nun sind sie den Kinderschuhen endgültig entwachsen und in der Lage sich perfekt zu ergänzen

Im nächsten erscheinenden Beitrag geht es um die Frage, ob aus Dualseelen Freunde werden können.