Dualseelenbegleitung als lukratives Geschäftsfeld

Der Hype um die Dualseele ist in vollem Gang

letzte Aktualisierung am 21. März 2021 durch Redaktionsteam

Die Dualseelenbegleitung als  lukratives Geschäftsfeld

Die Esoterikbranche hat die Dualseelenliebe vor etwa 10 Jahren für sich als ein sehr lukratives Geschäftsfeld entdeckt

Aus einem Boom wurde ein richtiggehender Hype. Was da vor sich geht, bemerkte ich erst als ich nichtsahnend einen autobiographischen Beitrag zum Thema schrieb und der sprichwörtlich einschlug wie eine Bombe.

Innerhalb kürzester Zeit fand mein Beitrag mehrere zehntausend überwiegend weibliche Leser(innen).

Das veranlasste mich, mich noch sehr viel intensiver als bis dahin schon geschehen, mit der Seelenbegegnung auseinanderzusetzen.

Diese Arbeit machen sich nicht allzu viele. Doch immer mehr fühlen sich dazu berufen, ihr „Wissen“ anderen zugänglich zu machen.

Das erste was mir dabei auffiel, war, dass nahezu jede(r) unglückliche Verliebte in ihrem, bzw. seinem Glauben bestärkt wird, seiner Dualseele begegnet zu sein.

Häufig wird er hier aber nicht nur Opfer seines Wunschdenkens, sondern auch ein Opfer des sogenannten Barnum-Effektes, den ich Dir später noch detailliert erläutern werde.

Während es früher nur vereinzelt Informationen und Literatur zum Thema Seelenliebe gab, ist mittlerweile so etwas wie eine eigene „Dualseelenindustrie“ entstanden.

Das Angebot reicht von EBooks, Büchern, Seminaren über Online Coachings bis hin zu persönlicher Begleitung durch den Dualseelenprozess. Es gibt eigentlich nichts, was es nicht gibt. Und nach nunmehr über 5-jähriger zeitlich und emotional intensiver Forschungsreise glaube ich sagen zu können, dass ich auf nur wenig anderen Gebieten vergleichbar viel Unsinn begegnet bin.

Bitte verstehe mich nicht falsch. Aber diese Sichtweise ist meine ganz persönliche und Du musst sie nicht mit mir teilen. Es ist meine Art, die Welt zu sehen.

Sie kann und wird sich unter Umständen von Deiner grundlegend unterscheiden. Ein Schlüsselsatz auf meiner Reise zur Selbsterkenntnis war für mich die Einsicht „Wir sehen die Welt nie so, wie sie ist, sondern immer so, wie wir sind.“

Ich erwähne das nicht ohne Grund in diesem Beitrag, damit Du selbst entscheiden kannst, ob mein Buch das richtige für Dich ist.

Ich stelle im Gegensatz zu vielen anderen die Existenz einer Dualseele nicht in Frage.

Dualseele begegnet ihrem Seelenpartner und lernt zu lieben

Ganz im Gegenteil. Ich selbst bin meiner bereits begegnet. Was ich allerdings nicht nur bedenklich, sondern auch für gefährlich halte, ist Folgendes:

In der „Seelenbranche gibt es extrem viel Mythen, Märchen, Halb- und Unwahrheiten. Einiges was da verbreitet wird sind Phantasiegebilde oder schlicht und ergreifend Wunschdenken.

Ich finde es schade und bedauernswert, wenn ein ernstzunehmendes Thema von Menschen erobert und besetzt wird, die es selbst nicht sind.

Bemerkenswert ist so zum Beispiel, dass völlig unterschiedliche Begriffe synonym gebraucht werden. Seelenverwandtschaft, Seelenpartnerschaft, Seelenliebe, Dualseelenliebe, Zwillingsseele, Twinflame.

Da wandern viele Dinge in einen Topf, die zwar Berührungspunkte haben, aber etwas unterschiedliches bedeuten.

Auch die männliche Dualseele kategorisch als Kopf- oder Verstandesmensch und die weibliche Dualseele als Gefühls- oder Herzensmensch zu betrachten, ist nur ein weiterer von vielen Punkten, der durch unentwegte Wiederholung auch nicht richtiger wird.

Die magischen Sieben- so gelingt persönliche Veränderung

Eine Seelenbegegnung wird dich verändern

Wenn Dir eine Seelenbegegnung zuteil wird, ist eines Fakt: unabhängig davon, ob Du Deine Dualseele, Zwillingsseele oder „nur“ einem nahen Seelenverwandten getroffen hast, wird diese Begegnung Dich prägen. Unter Umständen werden sich auch Deine Lebensumstände verändern. Du bist in einen Initiationsprozess geraten, der Dir eine einmalige Chance zur Persönlichkeitsentwicklung bietet.

Ist er/sie wirklich meine Dualseele?

Was mich wirklich nahezu sprachlos gemacht hat, sind all die „Helfer“, die Dich nicht nur durch die einzelnen Phasen des Dualseelenprozess führen wollen. Einige von ihnen bieten sogar an, Dich auf deiner Suche nach Deiner Dualseele begleiten. Dieses Unterfangen ist ungefähr so vielversprechend wie Dir die Lottozahlen des nächsten Wochenendes vorhersagen zu lassen.

Es ist ungemein hilfreich, auch abseits von wissenschaftlichen Erklärungsmodellen, insbesondere als Herzmensch ein ganz klein wenig Deinen gesunden Menschenverstand zu behalten.

Das Seelentreffen als Grenzerfahrung

Ich räume ein, dass eine Dualseelenbegegnung eine Grenzerfahrung darstellen kann und viele Menschen mit ihr heillos überfordert sind. So ist es absolut nachzuvollziehen, wenn sie sich die Hilfe von einem Menschen erhoffen, der sie ernst nimmt, das alles selbst schon einmal erlebt hat (oder vorgibt es erlebt haben zu wollen…) und ihnen in dieser schmerzvollen Lebensphase mit Rat und Tat beisteht. Noch viel schöner ist es, wenn diese Person Dir die Hoffnung zu vermitteln vermag, dass sich alles zum Guten wenden wird und schon bald zusammenfindet, was zusammengehört….

Doch das ist beileibe nicht immer der Fall. Der Erklärungsversuch, dass Dualseelen dazu bestimmt sind, zusammenzufinden, klingt zwar nett ist aber Unsinn.
Über diesen Planeten laufen Millionen von Menschen, die ihre Bestimmung nicht kennen. Und selbst von denen, die sie irgendwann erkannt haben, leben sie nur die Allerwenigsten.

Zum Dualseelenprozess gehören stets zwei Beteiligte. Doch die sind nicht zu dem notwendigen Entwicklungsprozess bereit oder in der Lage, der sie zu einer wahrhaftigen und bedingungslosen Liebe befähigen wird.

Dabei spielt es schlussendlich keine Rolle, ob es die Vernunft oder die Angst ist, die einen oder beide von einem gemeinsamen Weg abhält. In einem solchen Fall ist es aber das Ego zu stark. Ein Mensch, der eine seiner wichtigsten Lebensentscheidungen jedoch mit dem Verstand und nicht mit seinem Herz trifft, wird nicht nur seelisch leiden. Er wird es auch irgendwann psychosomatisch tun

Durch eine Dualseelenbegegnung beginnt für beide Beteiligten ein Lernprozess, indem vieles eurer bisherigen Lebenswege hinterfragt und auf den Kopf gestellt wird. Es geht dabei auch um so etwas wie eine gemeinsame Bestimmung.

Auch wenn ihr nicht die Welt retten müsst, so werden zwei geheilte Seelen spürbar zu einer friedvolleren und harmonischen Miteinander beitragen. Tun sie das gemeinsam, werden sich ihre Kräfte potenzieren.

Dieser Veränderung, die ein Verlassen der bisherigen Komfortzone erfordert und den Aufbruch zu Eurer ganz persönlichen Heldenreise darstellt, stellt sich jedoch nicht jeder.

Er ist insbesondere zu Beginn alles andere als man Dir mit dem verklärten Modell einer romantischen Liebesbeziehung mit “Happy End” weiß zu machen versucht.

Eine Beziehung mit Deiner Dualseelenbegegnung ist ein keine Einladung, sondern vielmehr eine Herausforderung zu stetigem Wachstum, zum Erkennen und Annehmen Deiner Ängste, die Fähigkeit zur Akzeptanz und damit Überwindung vorhandener kindlicher Wunden.

Erwachsen werden und zusammen wachsen

Damit eine Dualseelenliebe erwachsen und gedeihen kann, ist es notwendig, dass beide Duale erwachsen werden. Das sind sie nämlich zum Zeitpunkt ihrer Erstbegegnung, unabhängig von ihren intellektuellen Fähigkeiten nicht. Damit sie wirklich zusammenfinden können müssen sie im selben „Seelenraum“ zu Hause sein. Sie besitzen beide die gleiche, oder sehr ähnliche energetische Signatur. Sie haben gleiche, oder zumindest ähnliche Paradigmen dieser Welt und sind eben schlicht und ergreifend seelisch verbunden..

Nein, es ist nicht meine Intention mich mit diesem Buch zu bereichern. Das ist bereits durch die Begegnung mit meiner Dualseele und den daraus gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnissen geschehen.

Das Ziel dieses Buches ist es daher vielmehr, Dich auf einem sehr lohnenden, wenn auch manchmal extrem schmerzvollen Weg zu begleiten.

Schlussendlich musst Du diesen Weg ganz alleine gehen. Er führt durch den Schmerz hindurch. Jeder, der Dir etwas anderes erzählen will, macht Dir, sich selbst, oder euch beiden etwas vor. Aus welchen Gründen das geschieht, werden wir uns noch, wie anderes mehr, ansehen. Nicht immer sind es unlautere Absichten. Doch als Herzmensch mit ein wenig Verstand kommt mir da ein Rechtsgrundsatz in den Sinn. Er lautet: Unwissenheit schützt nicht vor Schuld.

Wenn Du gerne noch sehr viel (mehr) Geld dafür verplempern willst, Deinen Schmerz am Leben zu erhalten, dann tu das. Eckart Tolle hat dazu einen bemerkenswerten Satz gesagt, den ich an anderer Stelle noch mit Dir teilen werde, wenn Du dazu bereit bist.