Seelenliebe- wenn zwei Seelen miteinander verbunden sind

Wie auch Du Seelenliebe erfahren kannst

im Wald tanzendes Paar

letzte Aktualisierung am 14. Juni 2021 durch Redaktionsteam

Von Seelenliebe und Seelenliebenden

Was ist eigentlich Seelenliebe und was sind  Seelenliebende? Sind bei Seelenliebenden die Seelen verliebt? Oder die Menschen? Oder sind Seelenliebende innig verbundene Freunde? Woher kann man wissen, dass es sich um eine Seelenliebe handelt?

Kann jeder Mensch Seelenliebe erleben? Und wie erkennt man, dass die Seelen miteinander verbunden sind?

Auf all Deine Fragen wirst Du Antworten erhalten. Du darfst Dich freuen , denn auch für Dich ist Seelenliebe möglich. Sie ist nicht nur besonderen Menschen vorenthalten. Jeder kann sie erleben.

Auch Du kannst somit ein Seelenliebender sein.

Seelenliebende teilen eine ganz besondere Verbindung. Es geht um wahre Seelenfreundschaft, die zu einer wirklichen Partnerschaft in Liebe werden kann. Diese Seelenliebe wird im Seelischen geknüpft. Wenn zwei Seelen im selben Takt miteinander sind. Die Liebe geht dann von den Seelen aus, nicht von der körperlichen Anziehung.

Seelenliebende starten ihre Verbundenheit meistens als Seelenfreunde. Dann kann aber auch mehr daraus werden. Sie bleiben entweder ganz auf der freundschaftlichen Ebene oder werden zu einem Liebespaar, wenn es die äußeren Umstände  erlauben.

Seelenliebende wirken nämlich tief im Inneren der Seele. Mit einem Seelenliebenden teilst Du eine ganz innige und sehr tiefe Verbundenheit. Diese Verbundenheit berührt Eure Seelen gleichermaßen. Euch vereint eine Seelenverbundenheit, die Euch so einzigartig vereint wie mit niemanden sonst. 

Seelenliebende können sich gegenseitig spüren  und fühlen miteinander , auch wenn sie räumlich getrennt sind. Dies ist ein ganz besonderer Aspekt der Seelenfreundschaft, die spürbare Verbundenheit, die mal mehr oder mal weniger stark ausgeprägt ist. Aber sie ist immer vorhanden.

Aus Seelenliebenden können jederzeit Seelenpartner werden, die eine Beziehung miteinander führen und ein Liebespaar werden. Aber es kann auch sein, dass es bei einer tiefen und innigen Freundschaft bleibt.

Seelenliebende begegnen sich jetzt immer öfter. Es kann sich dabei auch um eine Dualseelenbegegnung handeln. Das bedeutet, dass es große Chance für Dich gibt, einem Seelenverbundenen zu begegnen.

Die Seelenverbundenen, die sich jetzt schon gefunden haben, sind sich bisher noch selbst überlassen. Viele wissen gar nicht wie ihnen geschieht. Sie merken nur, dass diese Verbundenheit anders ist als bei allen anderen Freundschaften und Beziehungen.

Die kleine Seele spricht mit Gott

Als Seelenliebe wird jede Verbundenheit auf der Seelenebene bezeichnet. Seelenliebe ist die wunderbar liebende Verbindung zweier Seelen. Sie kann sich als Seelenfreundschaft, Seelenpartnerschaft oder auch Seelenschwesternschaft und Seelenbrüderschaft zeigen.

Auch für Dich ist es möglich, wahre Seelenverbundene nicht nur bewusst wahrzunehmen, sondern sie auch zu erkennen und wertzuschätzen. Und mit ihnen Dein Leben zu teilen.   

Wer über das eigene Seelenleben Bescheid weiß, wird auch in einem anderen Menschen das Seelische erkennen und eine Brücke zu ihm bauen können.

Diese Brücke baut sich im Grunde von selbst, wenn genügend Bewusstheit vorhanden ist und die Möglichkeit der Seelenwahrnehmung im Alltag Raum findet. Du spürst Deine eigene Seele und die eines anderen Menschen. Das ist ein besonderes Erlebnis.

Die Zeit ist reif für wahre Seelenliebe, denn so viele Menschen sind schon mit ihren bisherigen Beziehungen überfordert. Sie können sich noch nicht vorstellen, wie es ist, mit einem Menschen auf der Seelenebene tief verbunden zu sein. Doch die Sehnsucht danach tragen  viele in sich. Sie bekommen allmählich eine Ahnung davon, dass Seelen etwas ganz Besonderes verbinden kann.

Das Besondere einer Seelenliebe ist das vertraute Gefühl der Verbundenheit und das gegenseitige Spüren. Dieses Gefühl entsteht, weil sich die Seelen schon so lange kennen und miteinander verwoben sind. Sie sind Seelenverwandte aus derselben Seelenfamilie. Oder wie ich es ausdrücke: aus demselben Seelenstrahl. 

Zunächst möchte ich Dir von der einmaligen Seelenenergie erzählen, die dazu beiträgt, dass sich Seelen verbunden fühlen können. 

Seelen sind stets in Liebe verbunden

Wenn Seelen zueinander in Verbindung treten, sind sie immer in Liebe verbunden.

Liebe ist die Essenz jeglicher Seelenverbundenheit. Deshalb nenne ich Seelenverbundene auch gerne Seelenliebende. Dies gilt für Partnerschaften, aber auch für Freundschaften. 

Wo kommt denn diese ganze Liebe her? Und was hat es mit der Energie der Liebe auf sich? 

Eine einfache Antwortet lautet: die Essenz der Liebesenergie ist die Basis von allem was ist. Auf ihr baut alles andere auf.

Das ganze Universum ist aus der Energie der Liebe entstanden. Sie ist die Intention der schöpferischen Kreativität, aus der sich alles Existierende entwickelt hat.

Liebe ist eine Kraft des Bewusstseins, die mit Fülle, Freude und Erfahrungen einhergeht. Aus Freude am Schöpferischen und an der Interaktion mit allem was ist, wirkt die Liebesenergie als Motor, Verbindungen herzustellen, etwas zu erschaffen und darzustellen.

Liebende Energie ist die Essenz, die Verbindungen schafft und alle Ebenen des Daseins in Kommunikation miteinander treten lässt. Dadurch entstehen erfahrbare Interaktionen, die voller Freude sind. 

Überall ist die Liebesenergie die eigentliche Kraft, aus der alles entsteht und sich entsprechend individuell ausdrückt und darstellt.

Alles ist Liebe und Liebe ist alles

Salopp könnte man auch sagen: alles ist Liebesenergie. Also: alles ist Liebe- oder auch: Liebe ist alles. Es gibt nichts anderes. Und alles, was ist, ist ein Manifest dieser Liebe. Und zwar in allen erdenklichen Formen, Farben, Klängen, Daseinsstrukturen und existentiellen Zuständen, sowie auf allen erdenklichen Bewusstseinsebenen. Alles, was ist, ist deshalb äußerst individuell und einzigartig. Und doch ist alles von seiner Essenz her nichts anderes als eine Schwingung der Liebe.

Diese Liebesenergie ist unterteilt in verschiedene Liebesenergieschwingungen.  Alles Existierende weist deshalb seine eigene Schwingungsfrequenz aus Liebesenergie auf. Es schwingt auf einzigartige Art und Weise. In der gesamten Schöpfung existieren also unterschiedliche Schwingungsfrequenzen, die sich völlig individuell und einzigartig äußern.

Zur Erklärung: eine Schwingungsfrequenz gibt das Tempo und den Rhythmus der Schwingung an. Wie schnell ist die Schwingung? Schwingt sie langsam? Schwingt sie schnell? 

Diese Schwingungsfrequenzen sind absolut vielfältig. Alles schwingt im eigenen Tempo und eigenen Rhythmus. 

Unglaublich viele Schwingungsfrequenzen existieren. Und doch bündeln sie sich und ergeben einen gleich schwingenden Strahl der Liebesenergie, wenn sie dieselbe Frequenz aufweisen. So wird das komplett Individuelle zusammen geführt innerhalb eines Schwingungsstrahls. Dieser Schwingungsstrahl umfasst lauter gleich schwingende Schwingungsfrequenzen.

So ist alles Seiende so zugeordnet, dass es einem bestimmten Schwingungsstrahl zugehörig ist.

Das kann man sich vorstellen wie auf einem Farbstrahl. Auf dem Farbstrahl gelb schwingen nur gelbe Schwingungen, die dasselbe Tempo und denselben Rhythmus teilen.

Zur Erinnerung: alles ist Liebe, aus Liebesschwingung gemacht, schwingt aber innerhalb seiner eigenen Schwingungsfrequenz. Und alles, was auf dieser Frequenz schwingt, gehört zu einem gebündelten Schwingungsstrahl.

Es ist dann also kein Wunder mehr, dass alle, die zum selben Schwingungsstrahl gehören, miteinander in Resonanz gehen. Weil sie alle gleich schwingen, die gleiche Schwingungsfrequenz teilen. Das kann man sich vorstellen wie bei einem riesigen Chor, und alle singen denselben Ton. 

Alle, die diesen Ton singen, gehören zusammen. Sie bilden einen Schwingungsstrahl.

Oder wie bei der gelben Farbe. Alles teilt denselben Farbton. In diesem Fall die Farbe Gelb.

Alle, die zu diesem Schwingungsstrahl gehören, bilden eine Seeleneinheit. Aus dieser Seeleneinheit kommen dann die Seelenfreunde und Seelenpartner.

Sie schwingen im gleichen Tempo und im gleichen Rhythmus.

Es ist ein bisschen wie bei einer Fußballmannschaft. Alle, die zur gleichen Mannschaft gehören, teilen dieselbe Schwingung. Sie sind die potentiellen Verbundenen.

Jetzt gibt es natürlich ganz viele unterschiedliche Töne und Schwingungsfrequenzen unter den Seelen. Das ist wunderbar. Aber zusammen gehören auf der Seelenebene eben diejenigen, die aus demselben Seelenstrahl stammen.

Innerhalb normaler Freundschaften und Partnerschaften treffen sich fast immer Menschen mit unterschiedlichen Schwingungsfrequenzen. Jeder bringt seinen eigenen Ton, seine eigene Schwingungsfrequenz mit. Und damit die Freundschaft oder Partnerschaft nicht schräg klingt oder sich gegenseitig stört, muss sie ständig angepasst werden. 

Schwingungen können sich nämlich treffen und berühren, auch wenn sie nicht miteinander harmonieren. Aber den absoluten Gleichklang gibt es nur innerhalb derselben Schwingungsfrequenz. Dort ist ein müheloses Miteinander möglich. Und das ist auch der Grund, warum Menschen, die auf derselben Wellenlänge verbunden sind, extrem gut harmonieren. Sie treffen sich als Seelenverbundene.

Natürlich können alle Menschen jederzeit mit allen verschiedenen Schwingungsfrequenzen in eine Interaktion treten. Doch dieses Miteinander ist zum Teil anstrengend und zeitlich begrenzt. Denn entweder muss das eigene Bewusstsein stark angehoben werden, um “höher schwingende”, also Existenzen mit einer sehr schnellen Frequenz, zu kontaktieren. Oder stark abgesenkt werden, um Existenzen mit einer sehr langsamen Frequenz zu kontaktieren. Beides kostet Kraft und verbraucht entsprechend Energiereserven. 

Im realen Leben findet dieser Ausgleich ständig statt. Denn die meisten Freunde und Paare sind nicht auf derselben Wellenlänge. Man muss sich angleichen, was eben aber auch Kraft kostet. Und zwar für beide Partner.

Sind die Wellenlängen extrem verschieden, müssen beide Partner viel Energie aufbringen, um einen Ausgleich herzustellen.  

Die Kontaktaufnahme erfolgt dann von beiden Seiten unter einer Feinjustierung der eigenen Frequenz und drängt aber wieder zurück in die eigene Frequenz. Man gleicht sich irgendwie zeitlich begrenzt an. Ansonsten verliert man sich schnell. Man verliert den eigenen Rhythmus, den eigenen Klang, die eigene Schwingung und wird “fremd bestimmt”.

Dieses Phänomen ist gar nicht so unbekannt, wenn man an die vielen Partnerschaften denkt, in denen ein Partner sehr dominant ist und dem anderen seine Schwingung regelrecht “aufdrängt”, so dass der “schwächere” Partner seinen eigenen Rhythmus verliert.

Es erfolgt innerhalb solcher Partnerschaften oft eine ungerechte Angleichung, wobei der dominante Partner die Schwingungsfrequenz vorgibt und sogar auch oft erzwingt. Das Leben findet dann fast ausschließlich in der Frequenz des dominanten Partners statt. Der weniger dominante Partner verliert sich dabei selbst, wird unzufrieden und oftmals auch krank. Denn niemand kann sich auf Dauer selbst aufgeben.

Wenn Du Liebe lebst, strahlst Du auch Liebe aus

In solchen Konstellationen findet kein wirkliches Miteinander der Liebe statt. Solche Partnerschaften oder auch Freundschaften scheitern fast immer und gehen irgendwann auseinander. Oder der schwächere Partner lernt, zurück zu kehren zu seiner eigenen Frequenz und in dieser zu verbleiben, wobei es zwei reale Möglichkeiten gibt. Entweder der stärkere Partner öffnet sich und akzeptiert die unterschiedliche Schwingungsfrequenz, gleicht seine eventuell sogar ein wenig an den schwächeren Partner an. Oder es kommt eben zu einem Bruch in der Partnerschaft, falls der stärkere Partner weiterhin seine Dominanz durchsetzen will.

Lass uns einfach Freunde bleiben…

Die Schwingungsfrequenz der Liebe

Das Finden und Zusammenkommen von  Seelenverbundenen finden findet immer innerhalb derselben Schwingungsfrequenz statt. Das ist so wohltuend! Da muss nichts justiert und angepasst werden. Es passt einfach mühelos. Man spart dadurch viel Energie und bekommt das Geschenk der Harmonie überreicht. Und das kann dann bei beiden Partnern enorm viel neue Energie freisetzen.

Gleich und gleich gesellt sich nicht nur gern, sondern ist essentiell für eine Seelenfreundschaft oder Seelenpartnerschaft. Hier ist nämlich das Resonanzprinzip so stark, dass die Intention der Liebe optimal erfahren werden kann. Und diese Tatsache ist dann mit allen verfeinerten Sinnen wahrnehmbar für die Verbundenen. Beide tauchen ein in dieselbe Schwingung, die von der höheren göttlichen Liebe getragen wird und in ihr nun stattfinden und sich individuell ausdrücken kann.

Alle anderen Wahrnehmungen, die außerhalb der eigenen Schwingungsfrequenz stattfinden, können schön sein oder auch anstrengend. Sie führen nicht zu einer wirklichen Seelenverbundenheit.

An dieser Stelle muss aber aufgepasst werden. Denn hier ist von Schwingung die Rede. Alle, die gleich schwingen, sind auf derselben Wellenlänge. Das heißt aber nicht, dass sie automatisch als Menschen dieselben Meinungen vertreten oder sich wie ein Ei dem anderen gleichen müssen. Sie sind als Menschen immer einzigartig mit ihren Vorlieben, ihren Talenten, Meinungen und ihrem Aussehen. Aber ihre Seelen schwingen gleich!

Und das macht die Verbundenheit aus! Das ist die Seelenliebe!