Wie Du als Frau Deine Weiblichkeit neu entdecken kannst

stilisierte Frau in Meer badend

letzte Aktualisierung am 24. März 2021 durch Redaktionsteam

Weiblich in Balance

ein Beitrag von Rasa Loga

Was bedeutet es für Dich Frau zu sein? Wie kannst Du Deine Weiblichkeit fernab von angenommenen Vorstellungen, wie eine Frau sein sollte, neu entdecken?

Wie findest Du  als Frau die innere Balance, aus der Du neue Erkenntnisse gewinnst und Dich traust neue Wege zu gehen?
Deine eigene Weiblichkeit zu (er)kennen und zu leben ist ein Wandlungsprozess.

Weiblich und in Balance bedeutet für mich in erster Linie die Nähe zu mir selbst aufzubauen.

Entdecke die wahre Schönheit Deiner Seele

Nähe zu mir Selbst ist genauso wichtig, wie das Wasser und die Nahrung, die ich jeden Tag zu mir nehme.

Sich näher zu kommen bedeutet eigenen Gefühlen mutig zu begegnen und diese zu umarmen.

Die Nähe zu Dir selbst, ist eine wichtige Nahrungsquelle für Dein Herz, für Dein emotionales Gleichgewicht und für Deine Sensitivität als Frau.

Es gibt verschiedene Wege, um Dir näherzukommen. Zum Beispiel jetzt in diesem Moment kannst Du einfach nur in Dich hören und fühlen, wie es Dir gerade geht.

Ich höre häufig, ich fühle nichts. Stell Dir die Frage, wie fühlt sich dieses Nichts an?
Und dann beginnt eine spannende Entdeckungsreise in Deine bewusste Wahrnehmung.

Genau jetzt kannst Du kurz die Augen schließen und Dich von Deinem Atem tragen lassen, ohne das Ziel zu haben, irgendwo anzukommen.
So kommst Du in Berührung  mit Deiner Innenwelt.

Was nimmst Du dabei wahr? Welche Körperempfindungen tauchen auf?

Weiblich sein, bedeutet für mich im Moment sein. Aus dieser Verbindung zum Augenblick, kann eine feine Sinneserfahrung entstehen, die Dir wie ein zarter Sommerwind neue Impulse bringt. Aus diesen Impulsen, die Dir das Leben zuflüstert, entsteht die Verbindung zum
Leben.

Weiblichkeit als achtsame Verbindung zu Deinem Leben

Ich höre, rieche, schmecke, sehe die Umgebung und merke, dass es keine sichtbare Grenze gibt, zwischen mir und der Welt. So gesehen könnte man ausdrücken, dass die Weiblichkeit eine achtsame Verbindung zum Leben, was auch gleichzeitig eine Verbindung zum eigenen Selbst ist.

Weiblichkeit hat viele Seiten. Um alle zu erforschen würde ein Leben nicht ausreichen.

Aber wir können in diesem Leben bei den Gefühlen anfangen 😉 Ich entspanne mich und fühle. Sei es die Wut, die Trauer, die Freude usw….

Am besten versuche ich die Gefühle gar nicht zu benennen, sondern einfach nur zu fühlen und zu schauen, ob denken und fühlen gleichzeitig
möglich ist? Versuch es einfach einmal selbst. Du wirst spannende Erkenntnisse machen.

Das Leben drückt sich durch Dich aus, Du empfängst es und übst mit der Hingabe wieder loszulassen. Es ist immer eine Einladung, die Du entweder dankend annehmen kannst, oder in den Widerstand gehen.

Ich kann es ablehnen und unterdrücken, oder mich damit identifizieren und dieses Gefühl mit den Gedanken aus der Vergangenheit nähren.

Beides unterbricht den natürlichen Ausdruck des Lebens und erzeugt innerlichen Druck.

Der Körper ist ein sehr feines Instrument, den ich nutzen kann in diese Verbindung zu gehen und die Melodie des Lebens empfangen.

Auch meine weiblichen Seiten lerne ich jeden Tag neu kennen und diese dürfen sich auch verändern. Genau wie die Jahreszeiten, die Naturzyklen, die Natur selbst und auch das Leben eine ständige Veränderung ist.

Heute regnet es, morgen wird wieder die Sonne scheinen, im Frühling erwacht die Natur und im Herbst stirbt sie wieder.

Lass Deine Gefühle zu und das Leben pulsiert

Genau diese Veränderung zeigt uns, dass wir nichts kontrollieren können, sondern in ständiger Bewegung sind.

Du kannst all Deine Gefühle zulassen und spüren, wie das Leben durch Deinen Körper pulsiert, oder Du kannst in den Widerstand gehen und versuchen es zu kontrollieren.

Ich empfehle Dir die erste Variante, die befreit.

Hier entsteht die Verbindung, nach der wir uns sehnen. Die Umarmung des Lebens. Hier entstehen die magischen Momente, in denen Du Geborgenheit und Vertrauen in dir selbst erfahren kannst. Du nährst dich und auch die anderen mit der Kostbarkeit des Augenblicks.

Wie wäre es kurz innezuhalten und einen kleinen Schritt zu dir selbst gehen?

Zur Ruhe zu kommen und zu lauschen was gerade empfangen werden möchte.

Hier dürfen neue Impulse, Erkenntnisse und Neugier entstehen. Die Neugier einer Frau, kann für sie den Mut wecken und bis jetzt verschlossene Türen öffnen.

Ein wunderbarer Weg ist die Verbindung zur Natur, wo die heilende Kraft der Erde durch dich fließen darf. Lass den Wind dich küssen und umarme den Regen während du barfuß auf der Wiese läufst. Nimm den heilenden Duft des Waldes in dich auf und öffne Deinen Brustkorb weit.

Achtsamkeit schafft die Verbindung zu Dir selbst

Im Alltag suche achtsame Pausen und gehe in die Verbindung mit dir selbst. Verbinde Dich mit Deinem Körper und achte auf seine Bedürfnisse. Begegne Deinen Gefühlen wahrhaftig und lerne diese zu Ende zu fühlen.

Lache laut und aus dem Herzen, spüre die aufsteigende Wut in Dir und lerne diese Kraft neu zu kennen.

Lass den Strom des Lebens durch Dich fließen und begrüße jede Gefühlsregung, wie eine Ozeanwelle, die ihre eigene Kraft hat und
sich wieder beruhigen wird.

Sei eine zarte Wiesenblume, die mutig im Wind und Regen steht und mit ihrer einzigartigen Farbe und Duft die Bienen anzieht und das Auge erfreut.

Begegne Dir jeden Tag neu und suche immer wieder die Verbindung zum Leben.

Das ist für mich Weiblichkeit in Balance.

Über die Autorin:

Geboren in Litauen in einem abgelegenen Dorf verbrachte Rasa Loga viel Zeit ihrer Kindheit in der Natur.

Mit 18 Jahren kam Sie nach als Auswanderin nach Deutschland. Kurz nach dem Studium zur Diplomdesignerin,  erkannte Sie, dass das nicht ihr Weg war. Sie absolvierte diverse Ausbildungen in Methoden wie Yoga, Körperarbeit, Schamanismus und Meditation. Dabei kam Sie in Kontakt mit Philosophen, Lehrern, Schamanen und Heilern aus der ganzen Welt.

Bild einer Frau
Rasa Loga

Ihr Lebenspfad hielt schwere Herausforderungen für Sie bereit. Beruflich erfolgreich als Yoga Lehrerin begann sich ihr Leben nach einer Krebsdiagnose und dem Ende ihrer Ehe zu verändern. Sie orientierte sich beruflich neu, nur um nach ein paar Jahren im Burnout zu landen.

All diese körperlichen und seelischen Signale, die Sie selbst als Ausdruck ihrer wahren Sehnsucht beschreibt, überhörte Sie lange Zeit.

Doch die Sehnsucht zeigte ihr irgendwann den richtigen Weg. Heute unterstützt sie Frauen dabei, dem Ruf ihrer Sehnsucht zu folgen und endlich nach Hause zu kommen. Nach Hause zu SICH SELBST.

Komme auch Du Dir näher und lerne Deine Sehnsucht kennen, dann wird sich Dein ganzes Leben verändern.

Mehr über Rasa Loga und ihre Coaching Angebote findest Du unter: https://buddhini.de/