Das Enneagramm- was für ein Typ bist Du?

Dich selbst und andere besser verstehen

Zuletzt aktualisiert am

Das Modell des Enneagramms ordnet jeden Menschen anhand seiner Charaktereigenschaften einem von neun Persönlichkeitstypen zu.

Das Enneagramm beschreibt ihre Beziehungen zueinander. Der Name stammt aus dem Griechischen. Ennea ist das griechische Wort für “neun” und gramma bedeutet “Modell”.

Entsprechend seinem Verständnis hat jedes Persönlichkeitsmuster eine bestimmte Weltsicht und betrachtet die Welt durch einen entsprechenden Filter. Davon ausgehend wird es möglich zu erklären, warum Menschen sich auf eine bestimmte Weise und nicht anders verhalten.

Reiss Motivation Profile: Erkennen, was Dich wirklich antreibt

Damit trägt das Enneagramm zum Verständnis für andere bei. Indem die Typologie des Enneagramms beschreibt, wie sich die Grundmuster in positiven wie negativen Situationen verändern, zeigt es zugleich Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung.

Probleme und Konflikte – im Privaten wie in der Arbeit – resultieren häufig aus Schlussfolgerungen vom eigenen auf fremdes Wahrnehmen. Oft fehlt Dir auch das Verständnis für das Handeln anderer Menschen. Das Enneagramm trägt dazu bei, die Dynamik zwischen Menschen verschiedener Muster zu verstehen und damit zwischenmenschliche Probleme zu lösen.

Der nachfolgende Ermöglichte Dir sowohl ein besseres Selbstverständnis als auch ein größeres Verständnis für das Verhalten deiner Mitmenschen. Damit ist er ein hilfreiches Mittel der Selbsterkenntnis.