Wim Hof- kein Freund von Warmduschern

Der Iceman Wim Hof und seine WHM-Methode

Mann in Eismeer badend
Wim Hof in seinem Element

Zuletzt aktualisiert am

Hast Du schon einmal von Wim Hof und der von ihm konzipierten  WHM- Methode gehört?

Aufgrund eines Methodenmix aus extremer Kälte, einer speziellen Atemtechnik und Meditation sollst du in kürzester Zeit in der Lage sein, Unglaubliches  zu erreichen.

Dazu zählen unter anderem:

  • dein Immunsystem zu stärken
  • Krankheiten zu heilen
  • Depressionen zu bekämpfen
  • mehr mentale Gesundheit zu erlangen
  • vorhandenen Stress abzubauen
  • mehr Energie & Vitalität zu erreichen
  • zu besserer Konzentration in der Lage zu sein
  • höhere sportliche Leistungen zu erzielen
  • und noch anderes mehr

Stell Dir mal vor, du triffst auf einen Menschen, der von sich behauptet, eine Methode entwickelt zu haben, mit der er sein autonomes Nervensystem steuern kann.

Ein Typ, der soetwas von sich behauptet kann eigentlich nur ein Verrückter sein, oder? Nun, dieser Eindruck wird sich bei dir vielleicht festigen, wenn du erfährst, dass dieser Typ namens Wim Hof im Winter in zugefrorenen Eisseen badet, mit nacktem Oberkörper in nur 2 Tagen den Kilimandscharo „hochgerannt“ ist und einen Halbmarathon in der Wüste ohne Getränkeaufnahme absolviert hat.

Aber lies erst einmal den nachfolgenden Beitrag und versuche dann, Dir selbst ein ganz unbefangenes, eigenes Urteil zu bilden, was aufgrund deiner unter Umständen zahlreichen Anhaftungen vielleicht gar kein so ganz leichtes Unterfangen ist.

Wim Hof und seine WHM-Methode

Kennst Du Wim Hof und die von ihm „erfundenen“  WHM- Methode ?

Falls nicht, so geht es Dir wie mir bis vor einigen Monaten. Dass der Icemann Wim Hof zunehmend an Bekanntheitsgrad gewinnt, hat er vorrangig seinem Sohn zu verdanken.

Dieser hat eine großangelegte PR-Maschinerie in Gang gesetzt, um das Talent seines Vaters zu monetarisieren.

Wim Hofs Leistungen sind wirklich nachhaltig beeindruckend.

Sie haben zwischenzeitlich nicht nur die Wissenschaftler mehrerer Universitäten ins Staunen versetzt, sondern strafen bisherige Forschungsergebnisse Lügen.

So ist der Holländer nicht nur in der Lage, seine Körpertemperatur zu steuern, sein Immunsystem gezielt zu beeinflussen, sondern vermag ganz offensichtlich sogar Einfluss auf sein autonomes Nervensystem zu nehmen. Das galt bisher als unmöglich.

Das wäre ja bisher schon bemerkenswert genug. Doch der IceMan ist keine einmalige Laune der Natur. Einer Studie der University of Minnesota zufolge liegt bei Hof keine besondere körperliche Disposition vor.

Doch wie ist soetwas möglich? Wim Hof kontrolliert seine Atmung  aufgrund einer von ihm speziell konzipierten Atemtechnik, die sich Elemente einer speziellen Meditation bedient.

Laut einer anderen Studie, die 2014 in der Proceedings of the National Academy of Sciences erschien, erreicht Hof durch bewusste Hyperventilation einen Anstieg der Adrenalinausschüttung seines Körpers, seiner Pulsfrequenz und des Laugengrades seines Blutes.

So richtig spannend wurde es jedoch spätestens in dem Moment als Hof  die Behauptung, er könne diese Fähigkeiten durch eine von ihm konzipierte Methode in kürzester Zeit auch an Dritte weitergeben, aufstellte. Es sollte nicht nur bei einer Behauptung bleiben.

Wim Hof trat mehrfach sehr überzeugend die Beweise für seine Fähigkeiten an und hat mittlerweile auch Skeptiker und Kritiker überzeugt

Ich selbst bin bei ihm noch nicht zur Schule gegangen. Seine Anforderungen als ein die Wärme liebender Mensch sind mir doch etwas zu heftig. Doch ich habe in den vergangenen Wochen sehr viel mehr über den Menschen Wim Hof in Erfahrung gebracht.

Nachdem ich zunächst einige Videos von ihm in YouTube gesehen habe, recherchierte ich im World Wide Web. Anschließend absolvierte ich seinen kostenlosen Video-Minikurs.

Er besteht aus mehreren Videos, in denen er die Grundlagen seiner Methode, deren Basis eine nicht ganz ungefährliche Atemtechnik darstellt, erläutert.  Von den Erfahrungen und Ergebnissen war ich wirklich nachhaltig beeindruckt.

Zumindest ein paar Sekunden, des von ihm empfohlenen Kaltduschen, sowie die gelegentliche Anwendung seiner Atemtechnik habe ich so in meine benefitbringende Gewohnheitenliste übernommen. Meinem Immunsystem ist das gut bekommen.

The Icemann

Buch über Wim Hof
Der Iceman Wim Hof und seine WHM-Methode

Wim Hof, der mittlerweile 61 Jahre alt ist, (geboren wurde er am 20. April 1959 in Sittard, Limburg, Holland), erlangte weltweite Bekanntheit als The Iceman. Er hat 26 internationale Rekorde aufgestellt, wovon die überwiegende Mehrzahl im Ertragen extremer Kälte besteht.

So erklomm er beispielsweise im Februar 2009 lediglich mit Shorts und Schuhen bekleidet, innerhalb von zwei Tagen den Gipfel des Kilimandscharo.

Im selben Jahr lief er nördlich des Polarkreises in Finnland innerhalb von fünf Stunden und 25 Minuten einen Marathon. Hierbei trug er trotz Temperaturen von knapp minus 20 Grad Celsius ebenfalls lediglich Schuhe und Shorts. Insbesondere seine aberwitzigen, oft lebensgefährlichen Rekordversuche machten ihn in den Augen vieler zu einem Spinner.

Das änderte sich erst, als ihm sein Sohn davon überzeugte, seinen Focus auf die wissenschaftlichen Aspekte und die Chancen für medizinische Zwecke zu konzentrieren. Auch seinem Sohn ist es maßgeblich zu verdanken, dass es ihm nun mittlerweile endlich gelungen ist, die seine Entdeckungen in bare.

Während einige seiner ehemaligen Schützlinge dieses Potential schon sehr viel eher eher auszuschöpfen begannen ( so der amerikanische Weltklassesurfer Leird mit seiner XPT Training) , „fristete“ der eigentliche Kopf ein eher bescheidenes Dasein und bot seine Dienste einigen  Unverwegenen in BootCamps auf einem verfallenen polnischen Bauernhof an.

Das hat sich mittlerweile grundlegend geändert. Alle Angebote und Aktivitäten wurden von dem gegründeten Unternehmen InnerFire BV professionalisiert und natürlich auch kommerzialisiert.

Mittlerweile kann man sich das Basiswissen nicht nur in Büchen aneignen, in Onlinekursen von zu Hause aus über das Internet vermitteln lassen, sondern auch in absolut professionell organisierten Seminaren trainieren. Darüberhinaus kann man sich in der WHM Academy als Instructor ausbilden lassen.

Damit wurden die Erkenntnisse Hofs einer rasant zunehmenden Anzahl von Menschen zugänglich gemacht. Bis zum Urvater selbst durchzudringen wird damit jedoch nicht nur zunehmend schwerer, sondern auch teurer.

Die Grundlagen der WHM Method

WHM (Wim Hof Method)  basiert auf 3 einfachen, aber je nach Anwendung des Schützlings nicht gänzlich ungefährlichen Bestandteilen.

Diese sind

extreme Kälteeinwirkung,

eine Atemtechnik, deren Grundlage hyperventilierende Atmung ist

und mentale Stärke (durch spezielle Meditationsübungen)

Hof beschreibt Kälte als deinen warmherzigen Freund. So führt nach ihm die richtige Einwirkung der Kälte  zu einer Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Darunter der Aufbau von braunem Fettgewebe und der daraus resultierende Fettabbau. Daneben eine Stärkung des Immunsystems, einen ausgeglichenen Hormonspiegel, eine verbesserten Schlafqualität und die Produktion von Endorphinen, die stimmungsfördernd wirken.

Die zweite Säule der Wim Hof Methode ist das Atmen. Nach Hof erschließen wir uns nicht das in richtiger Atmung verborgene mächtige Potenzial. So birgt ein erhöhter Sauerstoffgehalt eine Fülle von Vorteilen, die die Wim Hof Methode nutzbar macht. Zu ihr zählen mehr Energie, weniger Stress und eine verstärkte Immunreaktion, die schnell auf Krankheitserreger reagiert.

Die von Hof propagierte Atmung ist dabei keine eigene Erfindung. Sie basiert vielmehr  im Wesentlichen auf der tibetanischen Meditationspraxis Tummo. Sie besteht im Kern aus dreißig- bis vierzig maligem tiefen Ein- und Ausatmen mit anschließendem Luft anhalten.

Diese soll neben positive Effekten auf die physische, ebensolche auf psychische Gesundheit haben.  Neben Arthritis, Diabetes, Multipler Sklerose, Krebs soll sie  auch bei verschiedenen psychische Störungen helfen. Auch die „Heilsversprechen“ von Wim Hof werden von vielen Medizinern kritisiert. So rutschte er für viele (zu Unrecht?!) in die Schublade eines Scharlatans.

Die dritte Säule der Wim Hof Methode ist die Grundlage der beiden anderen: Sowohl die kalte Belastung als auch das bewusste Atmen erfordern Geduld und Hingabe, um vollständig gemeistert zu werden.

Mit Konzentration und Entschlossenheit, die durch eine spezielle Meditation erlangt wird,  wird die Bereitschaft und Fähigkeit, den eigenen Körper und Geist zu erkunden und schließlich zu meistern geschaffen.

Das kostenlose Schnupperangebot des Iceman

Falls Du jetzt Interesse an mehr fundierten Infos über Wim Hof und seiner WMH-Method gewonnen haben solltest, empfehle ich Dir  unbedingt sein Buch (es ist unter zwei unterschiedlichen Titeln erschienen), die Absolvierung seiner kostenlosen MiniClass, sowie ein Besuch der Internetseite von InnerFire.

Beachte die Dir dort begegnenden Warnhinweise

„Warning – important message, please read carefully:

The breathing exercise has a profound effect and should be practiced in the way it is explained. Always do the breathing exercise in a safe environment (e.g. sitting on a couch/floor) and unforced. Never practice the exercises before or during diving, driving, swimming, taking a bath …“

Mein persönliches Fazit:

Die Wim Hof Methode ist einfach. Deshalb ist sie aber bestimmt noch nicht für Jedermann leicht umzusetzen. Dazu bedarf es neben einer starken Motivation sicher auch einem gehörigen Maß an Disziplin und Leidensfähigkeit.

Was Wim Hof von sich gibt, klingt (fast zu) fantastisch  und überzeugend. Zudem ist sie auch wirklich einfach zu erlernen, Die fordernden Atemübungen und die Konfrontation mit der extremen Kälte dürften jedoch bestimmt nicht jedermanns Sache sein.

Bei „sachgemäßer“ Anwendung wirst Du allerdings deiner Gesundheit und deinem allgemeinen Wohlbefinden wirklich Gutes tun. Wim Hof empfiehlt übrigens auch jeden Tag mindestens einmal kalt zu duschen. Du hast 125.000 km Blutgefässe in dir, was der Distanz von 3 Erdumrundungen entspricht. Die Blutgefäße wiederum sind von Millionen einfacher Muskeln umgeben.

Diese kannst Du durch das kalte Duschen ganz einfach und wirkungsvoll stimulieren. Das Resultat ist ein niedrigerer „Durchschnittspuls“. Dieser  wiederum einen positiven Einfluss auf Deinen Hormonhaushalt und Stress-Level hat.

Also: Auch wenn das Baden in Eiswasser nicht unbedingt dein Ding sein sollte, verzichte gelegentlich einfach mal auf die  Warmduscherei. Allein diese neue Gewohnheit stellt bereits