Wirst Du eingeschnürt in ein Dualseelenkorsett?

Frau wird in Korsett geschnürt

letzte Aktualisierung am 1. Februar 2021 durch Redaktionsteam

Du kennst die klassische Rollen- und Aufgabenverteilung in einer Dualseelenbeziehung?

Ist es tatsächlich so, dass alle Dualseelenbeziehungen einem bestimmten Muster folgen?

Können Dir /Euch erfahrene Dualseelenbegleiter den Weg zueinander “weisen”?

Welche Fehler musst Du unbedingt vermeiden, damit Du heil durch diesen Prozess gelangst?

Meine Beiträge zur Dualseelenthematik zählen mittlerweile deutschlandweit zu den meistgelesenen. Natürlich gibt es darunter auch Leser, die mit dem was ich schreibe, nicht unbedingt (vollumfänglich) einverstanden sind.

Das ist absolut in Ordnung. Bewahre Dir immer Deine eigene Urteilsfähigkeit, ohne dabei andere Sichtweisen von vornherein zu bewerten, sie vorschnell  zu be- oder verurteilen.

Du siehst die Welt nie so wie sie ist, sondern immer so wie Du bist!

Vor einigen Wochen schrieb mir eine Leserin, die ich zum Schutz ihrer Persönlichkeitsrechte einfach einmal Babette nennen will.

Sie machte sich die Mühe, mir ein konstruktives Feedback auf meinen Dualseelenbeitrag zu geben.

Wenn es für den Herzmensch Zeit ist, seine Dualseele loszulassen

Ich fand ihre  sehr umfangreiche Mail so bemerkenswert, dass ich sie bat, ihre Sichtweise in einem Gastbeitrag niederzuschreiben.

Das hat sie getan. Und wie ich finde auf eine sehr bemerkenswerte und beeindruckende Art und Weise. Ihr Beitrag polarisierte. Und er war bestimmt kein Mainstream.

Aber es hätte sich definitiv gelohnt ihn zu lesen, wie ich finde. Auch wenn ich ihn als Seelenmensch inhaltlich nicht zu 100% mitgetragen habe.

Er enthielt sehr viel Substanz und sehr viel mehr Wahrheit als all der Quatsch, den da draußen irgendwelche Quacksalber verbreiten, die von Seelenbegegnungen keinerlei Ahnung haben.

Aus diesem Grund wirkt in diesem Themenbereich auch ab sofort eine Fachfrau und Seelensorgerin mit, mit der ich gemeinsam einen Seelen-Masterplan erstellen werde.

Er wird Dir alle! Fragen im Zusammenhang mit einer Seelenbeziehung beantworten. Es liegt einzig und allein an Dir, was Du daraus machst.

Ob Du in jahrelangen Perioden des (Selbstmit)Leids vergehst, oder Dich und Dein Seelenleben verstehen, Dich selbst zu lieben und reif für eine glückliche partnerschaftliche Liebe werden wirst.

Leider zog Babette ihre Erlaubnis zur Publikation ihres Beitrags unmittelbar nach meiner Veröffentlichung wieder zurück. Sie war auch zu keinerlei Gesprächen dazu bereit.

Nun, was ist, ist und bekanntlich ist ja alles für etwas gut auf der Welt.

Was ganz unschwer aus unserem Schriftwechsel hervorging war, dass sie nach wie vor in einer sehr schmerzhaften Phase ihrer Beziehungsklärung oder auch Selbstfindung ist.

Gott suchen und dabei zu Dir selbst finden

Sie bezeichnete sich selbst als eine absolute Kritikerin des Dualseelenliebe-Modell.

Das weniger in Unkenntnis der Herausforderungen, die eine solcher Prozess mit sich bringt, als vielmehr aufgrund der „Heilslehren“, mit denen Menschen „therapiert“ werden sollen

Nun, da bin ich inhaltlich absolut bei ihr. Denn mit vermeintlich gut gemeinten Ratschlägen versuchen hier Dualseelenexperten Dich von Schmerz zu befreien und vergrößern ihn unter Umständen damit nur noch weiter.

Vielleicht kennst Du ja auch Sätze wie „Du musst dies… Mach das, sonst… Du musst vertrauen….. Wenn Du etwas bestimmtes tust (oder lässt) ist es dem Dualseelenprozess nicht förderlich…”

Ja, solche Ratschläge können einen nicht nur ziemlich irritieren, sondern auch gänzlich in die falsche Richtung führen. Sie führen Dich nämlich nicht wirklich zu Dir selbst.

Nein, Du musst keinen Empfehlungen von selbsternannten Dualseelenexperten Glauben schenken. Lerne, einen klaren Verstand zu behalten, bzw. wiederzugewinnen.

Das ist nicht wirklich immer einfach. Glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche. Meine Lernerfahrung dauerte fast 7 Jahre. Es gibt Menschen, die brauchen noch länger und einige lernen es leider nie.

Es gab auch Situationen, in denen ich mich von niemandem verstanden fühlte. Es sind Momente, da wird man anfällig für irgendwelche Versprechungen und „systematische Lösungen“. Die sind jedoch leider etwas anderes als systemische Lösungen…

Glaub mir eins: Das Tempo Deiner Lernerfahrung bestimmst Du selbst. Das erfordert wirklich Menschen an Deiner Seite, die empathisch sind und fundiertes Wissen über die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele verfügen.

Doch nicht nur das. Sie sollten auch ein ernsthaftes Interesse daran besitzen, es mit Dir zu teilen. Ich habe nach langer Suche solche Menschen gefunden.

Das ist ein wirkliches Privileg. Du wirst sie kennenlernen, wenn Du die Seite öfter besuchst.

Babette schrieb mir, dass Sie gelassener geworden sei, nicht mehr so viel grübele und sich nicht mehr so leicht aufrege.

Nun ja…. Mit ihrem Verhalten drückte sie etwas anderes aus als mit ihren Worten. Aber ein Mensch ist stets mehr als die Summe seines Verhaltens.

Was sie mir sehr eindrucksvoll bewies, war, dass sie nach wie vor leidet. Und das sehr.

Solange ein Mensch grübelt, kann er nicht wirklich glücklich sein. Er ist noch nicht bei sich. Grübeln ist noch mal etwas anderes als Denken. Denn es führt zu keinen Ergebnissen.

Du drehst Dich unentwegt im Kreis, bis es Dir ganz schwindlig wird.

Mein Tipp unter „Freunden“: Glaub nicht jeden Unsinn, den man Dir zum Dualseelenthema erzählen will. Lass Dich bildlich gesprochen nicht in ein Korsett einzwängen.

Ja es gibt die Rollenbilder. Da ist auf der einen Seite der Gefühlsklärer und auf der anderen der Herzmensch. Diese Rollen sind aber nicht zwangsläufig geschlechtsgebunden.

Es gibt auch männliche Herzmenschen in Dualseelenbegegnungen.

Wieso sollte die Absicht des Gefühlsklärers darin liegen, Deine Gefühle vorsätzlich zu verletzen? Ihr seid doch eine Seele in zwei Körpern! Tust Du Dir selbst vorsätzlich weh? Wenn dem so ist, hat das seine Gründe. Wir sind hier nicht in einer psychotherapeutischen Sitzung.

Sowas kann für Dich unter Umständen hilfreich sein, aber nur wenn Du an einen Therapeuten gerätst, der nicht selbst therapiebedürftig ist.

Es gibt unendlich viele gute Bücher, die Du vielleicht im Zusammenhang mit einer Dualseelenthematik niemals suchen würdest.

Als Abonnent meines Newsletters werde ich sie Dir vorstellen.

Um beurteilen zu können, ob Du Dich tatsächlich in einem Dualseelenprozess befindest, ist es ganz hilfreich sich mit ein paar grundlegenden Annahmen der Persönlichkeitpsychologie und Paartherapie auseinandergesetzt zu haben.

Zu wissen, was Spiritualität ist und was sie von Esoterik unterscheidet. Was Glauben von Irrglauben unterscheidet.

Was Seelensorge und Seelsorge ist.

Wenn Du Deinen DualseelenCoach hierzu befragst, wirst Du auf sehr viel Unwissen stoßen.

Spiritualität entdecken ist eine verändernde Erfahrung

Babette beschrieb in ihren Erfahrungen eine Beziehung, die man am ehesten als toxisch bezeichnen könnte. Sie räumte ein, sich weder mit dem Konzept der Dualseele, noch mit den unterschiedlichen Arten der Seelenverwandtschaft zuvor befasst zu haben.

So geht es leider nur allzu vielen. Sie springen auf, auf den Dualseelenzug und erliegen dem Hype, in der Hoffnung auf die unendliche Liebe.

Wozu auch? Das tut man in der Regel erst, wenn man in eine Beziehung der anderen Art zu einem Menschen gerät. Dabei ist das gar nicht so ungewöhnlich. Der Satz, dass zwei ein Herz und eine Seele sind, hat eine Tragweite, die sich vielen vollständig entzieht.

Ja, ein Dualseelenprozess ist schmerzhaft. Aber er ist eminent lehrreich. Er ist ein Selbsterkenntnistrip sondergleichen. Wenn Dich ein Mensch allerdings vorsätzlich immer wieder beleidigt, demütigt und in anderer Weise herabsetzt oder verletzt.

Begehe bitte niemals den Fehler, in einem solchen Menschen Deine Dualseele zu sehen.

Ist er/sie wirklich meine Dualseele?

Schau Dir lieber mal verschiedene Persönlichkeitsstrukturen an. Versuch zunächst einmal Dich selbst zu erkennen. Frag Deine besten Freunde, wie sie Dich betrachten.

Ein Freund , der es ehrlich mit Dir meint, kann Dir ein Feedback geben, was wertvoll ist. Auch wenn es vielleicht etwas anderes ist, als Du es gerne gehört hättest.

Ist Dein Selbstbild mit Deinem Fremdbild in Übereinstimmung?

Es kommt nicht auf ein Urteil anderer an.

Aber solange Du Dich selbst als den sanftmütigsten und liebevollsten Menschen betrachtest und andere in Dir einen egoistischen Tyrann kann ja irgendetwas nicht passen.

Mach Dich mal mit Begriffen wie emotionale Abhängigkeit, narzisstische Persönlichkeitsstörung oder auch toxischer Mensch vertraut.

Kein Mensch, der Dich wahrlich liebt, wird Dir absichtlich und vorsätzlich wehtun.

Ja, ihr triggert Euch gegenseitig Eure kindlichen Wunden. Das tut weh. Das geschieht, damit Ihr Euch diesen bewusst werdet. Es ist eine Bewusstwerdung. Eine Bewusstseinserweiterung.

Es ist ein Erwachen und Erwachsen werden. Jede Seelenbegegnung, so auch eine Dualseelenbegegnung hat etwas Göttliches.

Es ist eine spirituelle Erfahrung. Sie führt nicht zu Angst, sondern befreit Dich von ihr. Dazu ist es notwendig, Dich ihr zu stellen und nicht vor ihr davonzulaufen.

Es ist eine Station auf Deiner ganz persönlichen Heldenreise. Auf Ihr begegnen Dir auch Drachen und Dämonen.

Halte Dein Schwert bereit.