Ein Einblick in das Geheimnis des Seelenflüsterns

Seelenflüsterin Zora Gienger plaudert aus dem Nähkästchen

Frau, die schweigt

letzte Aktualisierung am 17. April 2021 durch Redaktionsteam

Was bedeutet eigentlich Seelenflüstern?

Die meisten Menschen können sich unter dem Begriff des Seelenflüsterns nichts vorstellen. Was genau verbirgt sich hinter der Gabe des Seelenflüsterns?

Kann das jeder? Oder ist dieses geheimnisvolle Flüstern, das Seelen betrifft, nur besonderen Menschen vorbehalten?

Vielleicht bringst Du das Seelenflüstern mit dem Thema Esoterik in Verbindung und schenkst ihm daher keinerlei Beachtung.

Das wäre sehr schade, weil Du Dich hier um ein wertvolles Geschenk bringst.

Unter Umständen klingt das Seelenflüstern für Dich auch eher wie eine geheime Kunst.

Nach einer Methode  der Alternativmedizin, um seelische Probleme zu entlarven und Krankheiten der Seele zu heilen.

So ganz falsch liegst Du mit dieser Vorstellung nicht. Aber das Seelenflüstern ist noch sehr viel mehr als nur eine geheime Sprache der Seele.

Es vermag  Missstimmungen aufzudecken und Leib und Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Von Spiegelneuronen und Resonanzeffekten

Im Grunde trägt jeder Mensch und damit auch Du die Anlage zum Seelenflüstern in sich. Ausschlaggebend dafür ist die biologische Ausstattung des Körpers.

Sogenannte Spiegelneuronen prädestinieren Dich dazu, Dich in ein anderes Lebewesen, eine Situation und vor allem in emotionale Zustände einzufühlen. Du kannst sie sogar am eigenen Leib oder in der eigenen Seele zu spiegeln und wahrzunehmen.

Hinzu kommen Resonanzeffekte auf Seelenschwingungen, denen Du wie jedes Lebewesen hier auf der Erde ausgesetzt bist.

Da alles Existente eine eigene Schwingung hat, kann im Grunde alles mit allem diese Schwingung teilen und somit in Resonanz mit ihr treten.

Das kannst Du Dir wie bei einem Instrument vorstellen. Erklingt zum Beispiel eine bestimmte Tonschwingung auf der Geige, schwingt derselbe Ton auf einer anderen Geige, die ebenfalls im Raum ist, mit.

Der berühmte Biologe Rupert Sheldrake hat über Resonanzeffekte und Informationsübertragungen innerhalb eines Schwingungsfeldes in der Natur vor vielen Jahren sogar aussagekräftige Studien betrieben.

Er entdeckte Energiefelder, sogenannte Informationsfelder, die ganze Netze bilden und die von allen Lebewesen intuitiv und seelisch erkannt und wahrgenommen werden können. Jedes Lebewesen kann hierbei Sender und Empfänger gleichzeitig sein.

Solche Seelennetze werden täglich in unzähligem Ausmaß gespannt und können bei jedem einzelnen eine Resonanz auslösen. Das heißt, jeder Mensch ist in der Lage, auf diese Informationsfelder zu reagieren und tut es auch.

Unbekannte Seelennetze oder Seeleinformationsfelder

Doch den meisten Menschen ist diese Kompetenz von Leib und Seele nicht bewusst. Sie erleben also das Seelenflüstern innerhalb dieser entstandenen Seeleninformationsfelder so nebenbei und oftmals völlig unbewusst.

Viele Menschen merken dann noch nicht einmal, dass sie in das Seelennetz involviert sind, andere bemerken seltsame Zufälle, die sie sich nicht erklären können und die sie schnell wieder vergessen. Und wiederum andere fühlen sich durch die Resonanz innerhalb des Seelennetzes peinlich berührt und verdrängen die Erfahrungen.

Doch erst das bewusste Annehmen einer Welt, die alle Daseinsbereich miteinander vernetzt, Synchronizität bildet, Spiegeleffekte initiiert und Resonanzen hervorbringt, wird erkennen lassen, dass alles immer miteinander in Kommunikation und Interaktion steht.

Die Gabe des Seelenflüsterns ist also nichts anderes, als die bewusste Wahrnehmung und Interaktion aller seelischen Bereiche. Sie werden übertragen von Seele zu Seele, von Seelenschwingung zu Seelenschwingung. Das Seelenflüstern ist die bewusste und manchmal auch notwendige Vernetzung und Verbundenheit aller Daseinsformen auf der Seelenebene.

Es entsteht ein großes Resonanzseelenfeld, das miteinander interagiert. Im Grunde kann das jeder! Und unsere Vorfahren waren darin sehr viel geübter, schließlich lebten sie sehr viel näher und bewusster im natürlichen Verbund des Miteinanders.

Sie begriffen sich als Teil der Natur, von der aber auch ihr Leben abhing. Umso bewusster mussten sie lernen, Seelenfelder wahrzunehmen und deuten zu können.

Die kleine Seele spricht mit Gott

Wie kann man sich das genau vorstellen?

Wer in der Lage ist, Seelenfelder wahrzunehmen und zu spiegeln, kann sich ganzheitlich einfühlen in andere Menschen, in Situationen, in seelische Zustände und Emotionen.

Der Sinn dahinter ist nicht nur die reine Resonanz. Es geht  vor allem, im konstruktiven Miteinander füreinander da sein zu können. Sich zur Seite zu stehen und seelische Verbundenheit auszudrücken, aufzubauen, zu klären und zu optimieren.

Das ist dann das Seelenflüstern im Alltag. Dass diese Gabe nicht immer angenehm ist, darf hierbei aber nicht verschwiegen werden.

Mit Seelenfeldern in Resonanz gehen

Viele Menschen gehen immer in Resonanz mit bestimmten Seelenfeldern, ob es ihnen bewusst ist oder nicht. Dies können Seelenbereiche sein, die seelische Stimmungen reflektieren wie zum Beispiel das Seelenfeld der Trauer, das ein sehr starkes Seelenfeld ist.

Emotionale Zustände wie Trauer, Angst oder Wut können sehr starke Seelenfelder aufbauen, die große Netze bilden und von vielen Menschen gespürt und erfasst werden.

Doch leider fehlt oft die Bewusstheit, und so finden sich all diese Menschen hilflos innerhalb dieses Seelenfeldes, das mit ihnen direkt nichts zu tun hat und wissen nicht wie ihnen geschieht. Sie fühlen sich elend, weil sie in das entsprechende Seelenfeld eingebunden sind und denken dann, dass mit ihnen etwas nicht in Ordnung ist, dass sie selbst krank sind oder dass sie so allmählich skurril werden.

Es hilft also ungemein, über das Seelenflüstern Bescheid zu wissen und zu erkennen, in welchem Seelenfeld man sich befindet, auch wenn es eine Weile dauern kann, bis die Ursache enttarnt werden konnte.

Auch ich muss mich diesbezüglich immer in Geduld üben. Gespiegelte seelische Zustände erzeugen Resonanzen, die sich nicht immer gleich zu erkennen geben. Deshalb empfehle ich, sich bezüglich der Nachrichten immer auf dem Laufenden zu halten. Denn erst, wenn der Mensch bewusst weiß, in welchem Seelenfeld er gerade involviert ist, kann er sich bewusst daraus befreien.

Große Seelenfelder, zum Beispiel nach Naturkatastrophen, nach Kriegen, nach politischen Unruhen, entwickeln sich zu großen Seelenfeldern der Angst, der Wut und der Trauer. Aber auch Seelenfelder von einzelnen Menschen können spürbar sein. So bin ich zum Beispiel jederzeit eingebunden in die Seelenfelder meiner Familienmitglieder, meiner Patienten oder meiner Seelenfreunde.

Als Seelenflüsterer oder Seelenflüsterin bedeutet dieses Bewusstsein aber auch, sich zielgerichtet dem Seelenfeld zuzuwenden und besondere Heilkraft in dieses Seelenfeld herein zu schicken. Dies kann mit Hilfe von Gedanken, sowie mit einer Lichtstrahlvisualisierung oder auch mit Gebeten, heilsamen Worten und Meditationen geschehen.

Auf diese Weise schafft man es auch wieder, das anstrengende Seelenfeld zu verlassen und ein Seelenfeld des Trostes, des Verständnisses, der Hoffnung und der Heilung aufzubauen.

Werde Dir der Kraft Deiner Seele bewusst

Seelenflüstern bedeutet aber noch viel mehr. Jemand, der sich seiner lichten Kraft der Seele bewusst ist, wird stets auch das Seelenlicht anderer Menschen erkennen können. Oft auch über das Spüren und Einfühlen und alle empathischen Emotionen, die in Leib und Seele spürbar sind.

Ein zufriedener Mensch, der selbstbewusst im Leben steht und vertraut ist mit dem Seelenfeld der Liebe, wird diese Liebesenergie seelisch in sich selbst wahrnehmen. Er kann sie als Selbstliebe empfinden. Er ist in der Lage, das Seelenfeld der interaktiven Liebe stets im Bewusstsein zu tragen. Das öffnet sein Herz.

Dann wird es ihm sogar gelingen, seine Sinne zu verfeinern. Er kann die Seelenenergie eines Menschen oder eines anderen Lebewesens dann wahrnehmen, wenn sie eine andere Form angenommen hat. Das bedeutet sie hat als  reine Seelenliebe einen höher schwingenden Bereich angenommen. Sie existiert also nur  noch feinstofflich.

Die Schuldfrage, eine Frage des Glaubens?

Dies ist dann der Fall, wenn jemand den irdischen Körper hinter sich gelassen hat. Sein Körper ist tot, aber seine Seelenenergie ist weiterhin lebendig.

Dasselbe gilt, wenn sich eine Seelenenergie während der Zeugung verkörpert, beim Schwanger werden.

Seelenflüstern ist eine tiefe, innige und aufrichtige Interaktion fließender Liebe und Seelenenergie. Auf diese Weise erkennen sich Seelenliebende und Seelenfreunde. Seelenaufgaben können geteilt und in Angriff genommen werden.

Intention und Interaktion liebender Energie ist in der Lage, ein Seelennetz der Liebe zu weben. Selbiges ist so stark und intensiv ist, dass es all die Seelennetze aus Wut, Angst und Trauer erlöst.

Und genau das ist die Seelenaufgabe aller Seelenflüsterer, nämlich die Gabe und das Geheimnis des Seelenflüsterns heilsam einzusetzen und kreativ neue Seelenverbindungen, sowie Seelennetze zu erschaffen, die in eine friedvolle, liebevolle und schöpferische Seelenverbundenheit führen und der Zukunft eine neue Bewusstheit und Gestalt verleihen.

Wir alle können Seelenflüsterer und Seelenflüsterinnen sein, wenn wir möchten, denn wir tragen all dieses biologische Erbe in uns!